* 22. Oktober 1890 † unbekannt

Martha Wertheimer

Turnabteilung

Martha Wertheimer ist in den 1920er Jahren eine der Macherinnen der Eintracht. Sie ist Schriftleiterin der monatlich erscheinenden Vereins-Nachrichten.

Martha Wertheimer, geboren 1890, arbeitet in den 1920er Jahren als Journalistin und engagiert sich politisch, vor allem für das Frauenwahlrecht. Bei der Eintracht ist sie Schriftleiterin der Vereins-Nachrichten. Die passionierte Fechterin veröffentlicht 1923 das Buch „Erziehung zum Fechten“. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten verliert Martha Wertheimer ihre Anstellungen. Sie organisiert Kindertransporte und engagiert sich in der Jüdischen Wohlfahrtspflege.

50 Eintrachtler

0 Artikel im Warenkorb