* 22. Juni 1883 † 14. Januar 1952

Arthur Cahn

Fußballabteilung

Arthur Cahn gehört zu den Fußballpionieren in Frankfurt. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten gelingt ihm die Flucht nach Chile.

Arthur Cahn ist von 1908 bis 1911 Vorsitzender der Frankfurter Kickers. In seiner Funktion setzt er sich vehement für die Fusion mit der Victoria zum Frankfurter Fußballverein ein. Bereits 1925 wird er von der Eintracht zum Ehrenmitglied ernannt. 1936 flieht Arthur Cahn nach Chile. Von dort aus hilft er dem ehemaligen Eintracht-Schatzmeister Hugo Reiss bei der Flucht. Beide bleiben in Chile eng befreundet. Arthur Cahn verstirbt 1952.

50 Eintrachtler

0 Artikel im Warenkorb