15.07.2020
Museum

Uwe Bein live

Das Museum ist für Gruppen wieder geöffnet, verlegt die Reihe \"Tradition zum Anfassen\" aber einmal mehr aufs Sofa. Am Donnerstagabend zu Gast ist Weltmeister Uwe Bein.

Dieser Tage widmeten sich vielerlei Rückblicke nochmal dem 8. Juli 1990, als die deutsche Nationalmannschaft in Rom den Weltmeistertitel errang. Uwe Bein war damals als Nationalspieler mittendrin statt nur dabei – und konnte den WM-Pokal beim Empfang am Römer am 9. Juli in seiner Heimat Frankfurt präsentieren.

Für Eintracht-Fans ist Bein aber weit mehr als der Weltmeister von 1990. Der Aufschwung der SGE Ende der 1980er Jahre hängt ganz eng mit seinem Namen zusammen. Sicherte die Eintracht 1989 noch auf den letzten Drücker in den Relegationsspielen gegen den 1. FC Saarbrücken den Klassenerhalt in der Bundesliga, so begann in der folgenden Saison mit dem Spielmacher ein Aufschwung, der die Eintracht prompt in den Europapokal katapultierte. Fußballbegeisterte machten ein ums andere Mal Bekanntschaft mit dem „tödlichen Pass“, von dem einige noch heute schwärmen. Unter Beins Regie zelebrierte die Eintracht den „Fußball 2000“, der die Mannschaft seinerzeit fast zur Deutschen Meisterschaft führte.

150 Bundesligaspiele für die SGE: Uwe Bein.

Der heutige Markenbotschafter des Vereins spielte bis 1994 für die Eintracht, in 150 Bundesligaspielen erzielte er 38 Tore. Entsprechend kann und wird er bei Tradition zum Anfassen @home von spannenden Geschichten vom alten Riederwald, den WM-Feiern in Rom und Frankfurt sowie einem einmaligen musikalischen Auftritt berichten.

  • Wann? Donnerstag, 16. Juli, 19 Uhr. 
  • Wo? Live auf den Facebookkanälen des Museums und der Fanabteilung.
Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom