25.04.2012
Traditionsmannschaft

Traditionself zu Gast in Bersrod

Am 20.04.2012 war die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt zu Gast in Bersrod. Vor rund 200 Zuschauern konnte man sich am Ende klar mit 9:1 durchsetzen.

Netterweise wurde uns der Spielbericht vom VFL Bersrod zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Am vergangenen Freitag war die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt zum „Spiel des Jahres“ zu Gast bei den Alten Herren der SG Reiskirchen / Bersrod. Das Spiel wurde auf Initiative von Frau Bremer organisiert, die ihrem Mann Jörg (und auch den Fußballern der SG) damit ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machte. Veranstalter der Begegnung war der VfL Bersrod. Trotz des starken Regens bis kurz vor Spielbeginn konnte der VfL Bersrod zu diesem Spiel etwa 200 Zuschauer auf dem Waldsportplatz begrüßen.

Die Alten Herren der SG Reiskirchen / Bersrod bestritten das Spiel fast ausschließlich mit ihrem eigenen Kader, alle 19 einsatzfähigen Spieler wirkten tatkräftig mit. Unterstützt wurde die SG lediglich von Ottmar Münch (Sportfreunden Burkhardsfelden). Die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt, im Durchschnitt um einige Jahre jünger als die Heimmannschaft, reiste mit vielen bekannten Spielern an, untern ihnen z.B. Bundesligarekordspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel, Norbert Nachtweih, Michael Anicic, Slobodan Komljenovic, Dietmar Roth, Uwe Müller und Thomas Zampach. Zusammen brachte die Frankfurter Mannschaft die Erfahrung aus 2.340 Bundesliga- und 1.054 Zweitligaspiele mit ins Spiel.

Die Alten Herren der SG Reiskirchen / Bersrod hielten gerade in der ersten Halbzeit erstaunlich gut mit. Zwar war die Frankfurter Eintracht Spiel-bestimmend, jedoch konnte die Heimmannschaft den Gast aus Frankfurt bei vielen Angriffen im entscheidenden Moment stören. Dabei zeichneten sich insbesondere Alexander Stroh, der gegen den spielstärksten Frankfurter Michael Anicic spielte, und Stefan Kopp, der als Libero viele Bälle geschickt ablief, besonders aus. Die Torschüsse, die die Hintermannschaft der SG nicht verhindern konnte, vereitelte Jürgen Klingelhöfer mit teilweise sensationellen Paraden. Auf der anderen Seite war die SG keineswegs chancenlos, der ein oder andere gute Konter wurde von der Heimmannschaft vorgetragen. Und so gelang es dem Gastgeber, das eigene Tor bis zur 25. Minute sauber zu halten. Beim trockenen Flachschuss von Michael Anicic von der Strafraumgrenze aus war schließlich sogar Jürgen Klingelhöfer machtlos. In den folgenden Minuten bis zur Halbzeit hatte die SG noch zwei gute Gelegenheiten, den Ausgleich zu erzielen. Zuerst schoss Ottmar Münch einen Freistoß aus aussichtsreicher Position knapp neben das Tor, danach wurde dem Ausgleichstreffer von Enno Jänsch, der nach einem Pass von David Rutenberg ganz alleine vor dem Tor stand, wegen vermeintlicher Abseitsstellung die Anerkennung verweigert. Im Gegenzug und praktisch mit dem Halbzeitpfiff fiel das 0:2 durch Thomas Zampach, dessen Schuss von Stefan Kopp unhaltbar für Jürgen Klingelhöfer abgefälscht wurde.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde bei der SG Reiskirchen / Bersrod fleißig durchgewechselt. Zwar musste man in den ersten 10 Minuten zwei weitere Gegentore hinnehmen, allerdings hielten die „Alten Herren“ weiterhin sehr gut dagegen. In der 55. Minute führte dann ein Angriff über 3 Stationen zum umjubelten 1:4-Anschlusstreffer. Nach schönem Pass von Hans Jeratsch an der Außenlinie entlang, flankte Christoph Grevelding von der Torauslinie mustergültig in den Strafraum und Uwe Dzierzewski schoss den Ball per Direktabnahme in das Tor der Frankfurter Eintracht. Ein Angriff, den die Gäste aus Frankfurt nicht hätten besser vortragen können. Dieses Ergebnis konnte auch Dank des zwischenzeitlich eingewechselten Torwart Marco Menz, der sehr gute Paraden zeigte, immerhin bis zur 60. Minute gehalten werden. Erst in der Schlussphase des Spiels (Spielzeit 2 * 40 Minuten) ließen die Kräfte nach, zudem sorgten die vielen Wechsel für ein wenig Unordnung in der Hintermannschaft der Heimmannschaft. Und so gelang es der Frankfurter Eintracht, das Ergebnis in den letzten 20 Minuten noch um 5 Treffer auf 9:1 zu erhöhen.

Abschließend möchten wir uns noch einmal ausdrücklich bei Frau Bremer bedanken, die dieses Spiel erst ermöglicht hat. Zudem bedanken wir uns bei den vielen Zuschauern, die trotz des schlechten Wetters im Vorfeld den Weg auf den Waldsportplatz gefunden und uns unterstützt haben; bei dem Schiedsrichtergespann um Schiedsrichter Mike Adams und den beiden Assistenten Maximilian Adams und Christan Rasch, die das Spiel sehr umsichtig geleitet haben, bei den Helfern rund um die Partie und bei unserem Gast – Eintracht Frankfurt-Traditionsmannschaft – für das schöne und faire Fußballspiel.

Fazit: Ein unterhaltsames Fußballspiel, in dem sich die Alten Herren der SG Reiskirchen / Bersrod über weite Strecken teuer verkauft haben. Für alle Spieler sicherlich ein Erlebnis, was in Erinnerung bleibt.

Torfilm: 0:1 Michael Anicic (25. Min.) / 0:2 Thomas Zampach (37. Min) // 0:3 Uwe Müller (43. Min.) / 0:4 Uwe Müller (50. Min.) / 1:4 Uwe Dzierzewski (55. Min. - Vorlage Christoph Grevelding) / 1:5 Michael Anicic (60. Min.) / 1:6 Slobodan Komljenovic (63. Min.) / 1:7 Slobodan Komljenovic (74. Min.) / 1:8 Michael Blättel (79. Min.) / 1:9 Michael Anicic (80. Min.)

Spielzeit: 2 * 40 Min.

Für die Alten Herren der SG Reiskirchen / Bersrod waren im Einsatz:
Jürgen Klingelhöfer (TW – 50. Marco Menz) / Stefan Kopp (LI – 60. Rüdiger Schmitt) / Holger Kern (IV – 30. Hans Schröder) / Alexander Stroh (IV) / David Rutenberg (LV – 41. Hans Jeratsch) / Jörg Bremer (RV – 68. Werner Müller) / Ulrich Stroh (DM – 41. Sergej Kummer) / Ottmar Münch (ZM – Manfred Fischer) / Enno Jänsch (LM) / Ralf Bremer (ST – 41. Christoph Grevelding) / Peter Schreiner (ST – 41. Uwe Dzierzewski)

Für Eintracht Frankfurt – Traditionsmannschaft spielten:
Hans Steinle / Dietmar Roth / Karl-Heinz Körbel / Norbert Nachtweih / Thomas Zampach / Ralf Weber / Cezary Tobollik / Uwe Müller / Michael Anicic / Slobodan Komljenovic / Michael Blättel – eingewechselt wurden: Wolfgang Trapp / Holger Friz / Clemens Appel / Gerry Mai / Patrick Glöckner

0 Artikel im Warenkorb