19.09.2022
Museum

„Tradition zum Anfassen“ mit Jan Svensson

Am Donnerstag, 29. September, 19.30 Uhr, lädt das Museum gemeinsam mit der Fanabteilung zur beliebten Veranstaltungsreihe. Zu Gast ist ein schwedischer Ex-Profi mit prägender Eintracht-Vergangenheit.

Am Donnerstag, 29. September, findet im Eintracht Frankfurt Museum endlich wieder die beliebte Veranstaltungsreihe „Tradition zum Anfassen“ statt. Zu Gast bei der gemeinsam mit der Fanabteilung organisierten Veranstaltung ist Jan Svensson.

Jan Svensson begann seine Karriere bei IK Ramunder, 1977 wechselte er zu IFK Norrköping. Die Eintracht wurde auf den talentierten Offensivspieler aufmerksam und verpflichtete ihn zur Saison 1983/84. Damit kam der Schwede in ein Team, das sich nach dem Weggang von Leistungsträgern wie Bernd Nickel und Bruno Pezzey im Umbruch befand und von Anfang an um den Klassenerhalt in der Bundesliga kämpfte. Die Saison 1983/84 war eine denkwürdige, unter Trainer Dietrich Weise schaffte die junge Eintracht-Mannschaft den Klassenerhalt. Svensson hatte daran mit acht Treffern maßgeblichen Anteil.

Bis 1986 spielte der Publikumsliebling für die SGE, insgesamt absolvierte er 101 Pflichtspiele, in denen er 18 Tore erzielte. Nach seiner Zeit in Frankfurt kehrte er zunächst zurück nach Norrköping, später zum FC Wettingen und zu seinem ersten Verein IK Ramunder.

Nun kommt Jan Svensson am 29. September im Eintracht-Museum zu Besuch. Sein letztes Trikot aus Zeiten der Eintracht rückt er zwar nicht heraus, dafür hat er dem Museum seine Trainingsjacke vom Riederwald versprochen.

  • Start: Donnerstag, 29. September, 19.30 Uhr im Eintracht Frankfurt Museum.
  • Einlass: 19 Uhr.
  • Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Mitglieder des Fördervereins Eintracht Frankfurt Museum und der Fanabteilung haben freien Eintritt.
  • #TzA
  • #Museum
  • #Fanabteilung
  • #Tradition
  • #SGEschichte

0 Artikel im Warenkorb