14.10.2020
Museum

„Tradition zum Anfassen“ mit dem Fußballgott

Am Dienstag, 20. Oktober, geht die Veranstaltungsreihe „Tradition zum Anfassen“ in die nächste Runde. Diesmal mit zu Gast: Alex Meier.

2004 wechselte der damals 21-jährige Alexander Meier vom Hamburger Sportverein zur Frankfurter Eintracht. In den folgenden Jahren wurde Meier zur festen Größe der Eintracht. Am Dienstag, 20. Oktober, ist Meier zu Gast auf der Bühne im Deutsche Bank Park.

Es war sicher nicht „Liebe auf den ersten Blick“. Als Alex Meier 2004 vom HSV zur SGE wechselte, wurde er von den Fans oft als „Langer“ bezeichnet. Doch schon in der ersten Saison erzielte er in 34 Zweitligaspielen neun Treffer und war einer der Garanten des Aufstiegs. Meier wurde schnell zur Stütze des Vereins mit zeitweise herausragenden Trefferquoten. In der Aufstiegssaison 2011/12 wurde er mit 17 Treffern Torschützenkönig der 2. Bundesliga. Drei Jahre später gelang ihm dieses Kunststück auch in Liga eins. 2015 setzte sich der Fußballgott, wie er mittlerweile von den Fans genannt wurde, gegen keinen Geringeren als Robert Lewandowski von Bayern München durch und sicherte sich die Torjägerkanone. Damit stieg er in einen Eintracht-Olymp auf: Lediglich Jörn Andersen und Anthony Yeboah war es bis dato geglückt, diese Auszeichnung nach Frankfurt zu holen.

Über Australien an den Riederwald

In seiner letzten Saison bei der Eintracht musste Meier verletzungsbedingt pausieren. Bei seinem Comeback im letzten Heimspiel der Saison wurde er nach monatelanger Pause eingewechselt und traf direkt mit seiner zweiten Ballberührung zum 3:0-Sieg – ausgerechnet gegen den HSV. Krönender Abschluss seiner Karriere war die Entgegennahme des DFB-Pokal 2018 aus den Händen von Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier am Abend des 19. Mai 2018.

Nach kurzen Abstechern zum FC St. Pauli und zu den Western Sydney Wanderers ist Alex Meier im Sommer zur Eintracht zurückgekehrt. Mittlerweile arbeitet er als Co-Trainer unserer U16 am Riederwald. Groß ist die Freude, den 37-Jährigen erstmals zur „Tradition zum Anfassen“ begrüßen zu dürfen.

Die wichtigsten Informationen zur Veranstaltung im Überblick

  • Start: 20. Oktober, 19.30 Uhr im Deutsche Bank Park (Öffnung 18.30 Uhr).
  • Eintritt: Acht Euro. Tickets sind ausschließlich online erhältlich. Es gibt keine Abendkasse.
  • Die Veranstaltung ist exklusiv für Mitglieder von Eintracht Frankfurt e.V. (ausgenommen Fördermitglieder) und des Fördervereins Eintracht Frankfurt Museum.
Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €