04.02.2016
Museum

Sportgeschichte am Nachmittag

Gut 30 Senioren (und eine Handvoll Autogrammsammler - keine Senioren) waren gestern zum Auftakt der \"Sportgeschichte am Nachmittag\" zu Gast in unserem Museum. Und wir können sagen: Es war ein toller Nachmittag.

Man erzählt vom Cafe Hanselmann und erntet ein wissendes Nicken, berichtet über die Drogerie von Richard Kreß - und viele waren da eins einkaufen - kurz: Die Gäste wussten, von was wir reden. Und das noch viel besser, als wir es selbst wissen. Als ehemaliger Spieler der Eintracht war Erwin Stein zu Gast, der alle Fragen aus dem Publikum gewohnt freundlich beantwortete und fleißig Autogramme verteilte.

Einer der ältesten Gäste gestern war Fritz Schmauss, Jahrgang 1926. Er hat als Schüler einst mit Alfred Pfaff am alten Riederwald Fußball gespielt und darüber ausführlich berichtet. Während die Gruppe das Stadion besichtigte, sind wir schnell in den Keller gerannt, im Archiv gibt es nämlich einen Bestand von ca. 50 Sportausweisen der Jahre 1940 bis 1942. Und siehe da: Wir haben den Sportausweis von Fritz Schmauss gefunden. Das konnte der ehemalige Mitspieler unseres Weltmeisters Alfred Pfaff kaum glauben, Sie können sich vorstellen, die Freude war riesengroß. Wir haben Fritz Schmauss seinen Sportausweis nach 74 Jahren also zurückgegeben - aber nur für ein Foto und als Kopie. Das Original bleibt selbstverständlich bei der Eintracht.

Die nächste "Sportgeschichte am Nachmittag" findet am 2. März um 14.30 Uhr statt, zu Gast ist da Stadionpfarrer Eugen Eckert. Das gesamte Programm der Veranstaltungsreihe finden Sie auf www.eintracht-frankfurt-museum.de.

  • #Nostalgie

0 Artikel im Warenkorb