11.06.2012
Aktuelles

Ludwig und Zimmermann treffen gegen Eintracht Frankfurt

(mn/mw) Ein vollgepacktes Programm seit vergangenen Sonntag auf dem Sportgelände, zahlreiche Spiele mit prominenten Gästen und zum Abschluss die Altstars wie Charly Körbel und Dorheims prominentestem Fußballer Uwe Bindewald: die Festlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des FSV Dorheim sind gestern reibungslos und stets top organisiert über die Bühne gegangen.

Die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt kam mit der Erfahrung von mehr als 2500 Bundesliga-Spielen. Angeführt von Weltmeister Uwe Bein sowie den Europapokalsiegern Karl-Heinz Körbel, Wolfgang Trapp, Ralf Falkenmayer und Andre Wiedener traten die Oldies zum Abschluss der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum des FSV Dorheim auf dem Sportplatz am Bahnhof an und kamen vor rund 400 Zuschauern zu einem standesgemäßen 11:2 (3:0)-Erfolg gegen eine Soma-Auswahlmannschaft aus der Wetterau. Slobodan Komljenovic und Wiedener waren mit jeweils vier Treffern die erfolgreichsten Torschützen der Adlerträger. Zudem trafen Falkenmeyer, Bein und Holger Friz, der das muntere Toreschießen nach nur fünf Minuten einleiten sollte.
Die Eintracht ließ im Mittelfeld über Bein, Wiedener, Falkenmayer und Uwe Müller gefällig den Ball laufen, war wie erwartet immer den berühmten Schritt voraus und schraubte im zweiten Abschnitt, als bei den Gastgebern trotz großer Auswechselbank die Kräfte schwanden, das Resultat in die Höhe. Lokalmatador Uwe Bindewald blieb trotz aller Versuche über die rechte Seite ein Treffer in seiner Heimat versagt.
Bei der Eintracht, in deren Reihen die angekündigten Norbert Nachtweih und Andreas Möller fehlten, trug Uwe »Charly« Reif vom SKV Beienheim in der zweiten Hälfte das Trikot von »Spitznamensvetter« Karl-Heinz »Charly« Körbel. Die Treffer der Wetterauer Auswahl erzielten »Fuzzy« Ludwig (zum 1:9) und Zimmermann (zum 2:11).
Eintracht Frankfurt, Traditionsmannschaft: Joachim Jüriens, Dietmar Roth, Wolfgang Trapp, Karl-Heinz Körbel, Ralf Falkenmayer, Holger Friz, Uwe Bindewald, Uwe Müller, Clemens Appel, Andre Wiedener, Uwe Bein, Slobodan Komljenovic, Steffen Herzberger, Claus-Peter Zick.

(Quelle: Wetterauer Zeitung)

Zu den Bildern vom Spiel geht's hier!

0 Artikel im Warenkorb