zaehlpixelzaehlpixel
04.07.2024
Museum

Heute vor 70 Jahren: Weltmeister 1954

Heute vor 70 Jahren wurde die Nationalmannschaft in Bern Weltmeister. Mit dabei auch mehrere Frankfurter! Zur Feier des Tages zeigen wir einige Bilder des Fotografen Herbert Mehrens.

Heute vor 70 Jahren wurde die deutsche Nationalmannschaft in Bern Weltmeister: Mit Toni Turek, der von 1946 bis 1947 für unsere Eintracht im Tor stand. Mit Sepp Herberger, der von Dezember 1945 bis Januar 1946 zugegebenermaßen nur sehr kurz Trainer der magischen SGE war. Und mit Alfred Pfaff, der schon in der Kindheit am Riederwald spielte und von 1949 bis 1961 einer der ganz großen Stars unseres Vereins war.

Und auch ein weiterer Frankfurter wurde am 4. Juli 1954 Weltmeister, das möchten wir als Lokalpatrioten nicht vergessen: Richard Herrmann spielte von 1947 bis 1960 für den FSV Frankfurt.

Der Frankfurter Fotograf Herbert Mehrens hat auch 1954 in der Schweiz fotografiert. Wir zeigen zur Feier des Tages einige seiner Bilder.

(v.l.) Trainer Herberger, Fritz Walter (mit dem Coupe Jules Rimet, dem damaligen WM-Pokal), Toni Turek, Horst Eckel und Helmut Rahn posieren mit der Trophäe.
(v.l.) Sepp Herberger, Erich Deuser, "Hans" Bauer, Paul Mebus, "Adi" Dassler und Werner Liebrich sitzen am Spielfeldrand hinter Zaun.
Alfred Pfaff und Karl-Heinz Metzner beim Tretbootfahren im Rahmen der WM 1954.
(v.l.) Heinrich Kwiatkowski, Alfred Pfaff, Herbert Erhardt, Richard Herrmann, Ulrich Biesinger, Heinz Kubsch und Fritz Laband freuen sich über eine außergewöhnliche WM-Prämie: Rasierapparate!
"Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen..." - das Siegtor für die DFB-Elf im Finale gegen Ungarn ist in die Sportgeschichte eingegangen. Hier aus einer ungewöhnlichen Perspektive.
Waschtag zwischen den WM-Spielen!