26.09.2016
Traditionsmannschaft

Eiskalt erwischt

Was für ein Spaß in der Commerzbank-Arena: Am 10. September eröffneten die Löwen Frankfurt und die Kassel Huskies die DEL2-Saison mit dem Summer Game 2016 im großen Stil.

Mit von der Partie war auch die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt, die sich für den guten Zweck aufs Glatteis wagte und gegen eine Auswahl prominenter Sportlerinnen und Sportler ein Eisfußballmatch bestritt.

Die Rutschpartie fand im Rahmenprogramm des Mainevents statt und lief unter dem Slogan „Kick für Kinder“, hinter dem sich Jahr für Jahr Fußballveranstaltungen zugunsten unterschiedlicher Kinder-Stiftungen verbergen. Diesmal gingen für jedes erzielte Tor 100 Euro an die Aktion Löwen Herzen. Entsprechend wurde mit offenem Visier gespielt, auf dass in den zweimal sieben Minuten auch ordentlich etwas zusammenkommen möge.

Die Traditionsmannschaft, die es gewohnt ist, auf dem Platz den Ton anzugeben, sah sich in diesem Match allerdings mit einem starken Gegner konfrontiert: Die Allstar-Mannschaft wurde angeführt von den Welt- und Europameisterinnen Renate Lingor und Sandra Smisek sowie Celia Sasic, die unter anderem vom ehemaligen Eishockey Nationalspieler Michael Bresagk und Ringer-Weltmeister Alexander Leipold flankiert wurde.

Trotzdem lief zunächst alles nach Plan für unsere Goldies, die standesgemäß in Führung gingen. Danach wurde gerutscht, gestürzt und gerissen, vor allem aber: getroffen. Hüben wie drüben zappelte der Ball im Netz. Die Allstars kamen nach ein wenig Eingewöhnungszeit besser ins Spiel und konnten zum zwischenzeitlichen 5:5 ausgleichen. Fortan wendete sich das Blatt endgültig und die Herausforderer blieben stets mit bis zu drei Toren in Front.

Gegen Ende der Partie drehte die Traditionsmannschaft noch einmal auf und kam bis auf 11:12 heran. Bevor der leistungsgerechte Ausgleich fallen konnte, machte aber der Schlusspfiff der Aufholjagd ein jähes Ende. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott bekanntlich nicht zu sorgen und so durften sich die Adlerträger nach dem Spiel die üblichen Sprüche und Frotzeleien gefallen lassen. Natürlich alles im Spaß und in bester Atmosphäre.

Entscheidend war nämlich, dass am Ende 2.500 Euro für den guten Zweck zusammengekommen waren. Da ließ sich auch verschmerzen, dass im Hauptmatch am Abend die Gäste aus Kassel die Oberhand über die heimischen Löwen behielten. Die Traditionsmannschaft dankt den Organisatoren und Mitspielern für den überragenden Abend und sinnt bereits auf Revanche.

So spielten sie:

Eintracht Traditionsmannschaft: Tobollik, Nachtweih, U. Müller, Komljenovic, Sobotzik, Zampach, Skela – Coach: Körbel

Allstars: Lingor, Smisek, Sasic, Bresagk, Leipold, Hoof, Kawusi, Klein - Coach: Stepanovic

0 Artikel im Warenkorb