16.04.2008
Aktuelles

Drei Tage lang "Berg hilft": Freitag kommen Frankfurter Fußballstars

Bergrheinfeld (15.04.2009) - Das Logo drückt es irgendwie schon fast perfekt aus. Erhobene Hände über dem Slogan \"Berg hilft\" stehen für anpackende Menschen. Für ehrenamtlich arbeitende Vereinsmitglieder und eine ganze Menge toller Fußballer. Man nahme dazu noch eine Prise guter Musik und viele Attraktionen für Kinder - und schon ergibt sich daraus eine Veranstaltung, mit der der TSV Bergrheinfeld im Sommer gleich für drei Initiativen Gutes tun will.

"Sternstunden" hat der seit letzten Jahr runde 100 Lenze alte Verein vor den Toren Schweinfurts sein dreitätiges Event überschrieben, das man nun sogar im Rahmen einer Pressekonferenz auf der noch recht neuen, beeindruckend großen Sportanlage vorstellte. Vom 13. bis 15. Juni kommen tolle Bands, gibt es ein Kinderfest auf dem Gelände und leitet am Freitagabend ab 18.30 Uhr ein Prominenten-Fußballspiel das Wochenende ein.

602 Bundesligapartien bestritt Charly Körbel von 1972 bis 1991, 45 Tore schoss er ausschließlich für seine Frankfurter Eintracht. Für die ist er heute repräsentativ unterwegs, hat zudem eine Traditionsmannschaft ins Leben gerufen und wird am besagten Freitag mit dieser gegen eine Sternstunden-Elf spielen. Auf Seiten der Hessen dürften Norbert Nachtweih, Ronald Borchers, Jürgen Mohr und wohl auch Uwe Bindewald, Ralf Weber, Alexander Schur oder André Wiedener auflaufen. Die von Ernst Gehling zusammengestallten Gegner präsentieren wahrscheinlich Local Heroes wie Reiner Wirsching oder Armin Eck. Der Eintritt zu dieser Partie, die mit einem Vorspiel eingeleitet wird, ist sogar frei.

"Ob man ein Spiel gewinnt oder verliert, das ist doch eigentlich völlig unwichtig", bringt Körbel es auf den Punkt. Denn das Motto in Bergrheinfeld lautet: Kindern helfen, denen es nicht so gut geht. Gehling, an sich Trainer der Freien Turner Schweinfurt, ist als Vertreter von Kupsch bzw. EDEKA schon immer extrem aktiv, was die Unterstützung des eingetragenen Vereins KIWI betrifft. Dabei handelt es sich um die Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Würzburger Intensivstation. Seit dem Jahr 2000 konnte man bereits über 500.000 Euro einspielen. Am 14. Juni steigt in Würzburg mit 40 Mannschaften der nächste KIWI-Cup, organisiert von Gehling, der die Idee hatte, eine Veranstaltung auch in den Kreis Schweinfurt zu holen. So geht der komplette Erlös des Freitagabends an KIWI e.V.. "Bergrheinfeld ist dafür sicher ein fruchtbarer Boden", so Gehling.

Doch der TSV 07 verlängerte den Event um zwei weitere Tage. Von 12 bis 17 Uhr steigt am Samstag auf dem Gelände ein großes Kinderfest. Ab 19 Uhr spielen dann für jeweils zwei Stunden die Rockbands "Forroxx" und "Mayqueen". auf dem Nebenplatz des Vereins, der nicht nur eine Bühne aufbaut, sondern auch eine Tribüne. Neben normalen Stehplatzkarten gibt es V.I.P.-Tickets mit Versorgung. Gleiches gilt für Sonntag, wenn parallel zum Kinderfest ab 14 Uhr nacheinander die Bläserphilharmonie Werneck und die Rock-Soul-Band "Vorsicht Gebläse" auftreten.

Während am Samstag der Erlös komplett an die Würzburger Kinderkrebsstation "Regenbogen" geht, wird man am Sonntag die Aktion "Sternstunden" des BR unterstützen. Auch durch den Verkauf von Leckereien und durch Spenden. Zahlreiche Sponsoren, darunter die Brauerei Roth, die VR-Bank Schweinfurt Land oder die EDEKA-Märkte Sczygiel & Pfister stehen hinter der Veranstaltung. "Wenn sie Früchte trägt, dann können wir uns eine Durchführung durchaus jedes Jahr vorstellen", sagt Matthias Triebel von der lokal ansässigen Boll AG. "Sie sucht jedenfalls Ihresgleichen", schwärmt Rüdiger Erhard, Fußball-Abteilungsleiter des TSV. Sogar Charly Körbel kam extra zur PK nach Bergrheinfeld und versprach für Mitte Juni gutes Wetter. Damit die erhobenen Hände keine Schirme halten müssen...


Mehr im Internet unter www.berg-hilft.de, wo auch ausführliche Informationen erhalten sind über den startenden Kartenvorverkauf.

0 Artikel im Warenkorb