29.09.2013
Klubmagazin

Die Siegesserie ist gerissen

Jetzt ist es passiert. Nach einer unglaublichen Siegesserie und fast zwei Jahren der Ungeschlagenheit hat unsere Traditionsmannschaft mal wieder Federn gelassen.

Unentschieden in Bad König

Doch zunächst berichten wir über das vorherige Spiel im Odenwald in Bad König, welches am 21.08.2013 im Rahmen der 150-jährigen Feierlichkeiten der TSG ausgetragen wurde. Dort trafen unsere Oldies um Charly Körbel, Ronny Borchers, Norbert Nachtweih und Co. auf eine Spielgemeinschaft aus TSG Bad König und TSG Zell. Gegen die im Schnitt deutlich jüngeren Konkurrenten kam unsere Traditionself nur schwer ins Spiel. Bereits in der siebten Minute schlug der Ball zum ersten Mal im Gehäuse der Frankfurter ein. Torwart Joachim Jüriens musste sich geschlagen geben. Und die Auswahl ließ nicht locker. Mit einem Billiardtor in der 22. Minute bauten Sie ihre Führung weiter aus. Spätestens jetzt wussten unsere Adlerträger, dass es für sie kein Abendspaziergang werden würde und schalteten einen Gang höher, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Erst nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit sollte sich das Blatt zugunsten unserer Allstars wenden. Michael Anicic, der meist gleich von drei Odenwälder gestellt und beackert wurde, schoss nach einem Freistoß den Anschlusstreffer. Er war es auch, der in der 72 Minute den 2:2-Ausgleich erzielte. Dies war auch gleichzeitig der Endstand und ein Spiel auf Augenhöhe ging zu Ende.

Eintracht Frankfurt Traditionsmannschaft: Jüriens – Glöckner (Tobollik), Wiedener (Trapp), Borchers, Lasser (Appel) – Corrochano (Nachtweih), Körbel (Uwe Müller), Mohr (Krämer), Dworschak – Anicic, Friz

Niederlage in Miltenberg

Eine Woche später, am 28.08.2013, war unsere Traditionself beim 100-jährigen Vereinsbestehen des Miltenberger Spielverein (MSV) zu Gast. Der Verein hatte ein großes Fest organisiert. Ein paar Tage vor dem Spiel gab es sogar eine kleine Pressekonferenz. Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Partie mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Unsere Ex-Profis sahen sich einem starken Gegner gegenüber, der auch mit 1:0 in Führung ging. Im weiteren Spielverlauf konnte der MSV seine Führung auch weiter ausbauen und schraubte das Ergebnis auf 3:0 in die Höhe. Dann trafen auch unsere Allstars zum ersten Mal und verkürzten auf 3:1. Doch nur kurze Zeit später konnte Miltenberg den alten Abstand wiederherstellen, ein ungewohnter deutlicher Rückstand für unser Team. Nun setzten die Allstars alles auf eine Karte und der Angriffsmotor lief auf Hochtouren. Die Mannschaft spielte sich bis zum 4:3 wieder heran und es war auf einmal richtig spannend. Doch da ertönte auch schon der Abpfiff des Schiedsrichters und es blieb beim 4:3-Endstand. Die Tore erzielten übrigens Uwe Müller, Holger Friz und Slobodan Komljenovic. Nach fast zwei Jahren musste sich unsere Traditionsmannschaft mal wieder geschlagen geben. Zuletzt verlor man am 07.10.2011. Nichtdestotrotz saß die Spieler noch lange nach dem Spiel zusammen, es war eine super Veranstaltung.

Eintracht Frankfurt Traditionsmannschaft: Jüriens – Lasser (Appel), Uwe Müller (Dworschak), Borchers, Zick (Tobollik) – Falk (Corrochano), Nachtweih (Glöckner), Schur, Komljenovic – Anicic, Krämer (Friz)

(Quelle: Stadionmagazin HSV, 28.09.2013)

0 Artikel im Warenkorb