14.02.2008
Aktuelles

Andree Wiedener schoss sich zum Torschützenkönig

Stark besetzt war der Sparkassen Cup in der Trier-Arena am 09. Februar 2008. Auf dem Platz standen sich ehemalige Bundesligakontrahenten von 1860 München, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Trier, Arminia Bielefeld, 1.FC Köln und Eintracht Frankfurt gegenüber.

Es gab einen wahren Torsegen. Doch leider nicht nur von unseren Eintracht Allstars. In Gruppe B gewann die Eintracht noch zu Beginn gegen die Kölner Traditionsspieler mit einem 8:6. Das Halbfinale gegen die Münchner Allstars wurde hingegen knapp mit 7:8 verloren und auch im Spiel um Platz 3 ging zwar die Eintracht in Führung, verlor dann aber doch gegen Köln mit 5:8. Als Sieger ging 1860 München hervor, auf Platz zwei landete Mönchengladbach (Finalspiel 5:1).

Was es an Toren zuviel gab, war leider auf den Zuschauertribünen Mangelware. Weit weniger als die erhofften 1000 Zuschauer wohnten am Samstagabend dem Turnier von Traditionsmannschaften im Rahmen des dreitägigen Sparkassen-Cups bei. Wolf-Dietrich Weithöner von der Castel Trier GmbH kündigt eine erneute Überprüfung des Konzepts an: „Die Akteure hätten mehr Zuschauer verdient gehabt. Wir merken, Trier ist eine Basketball-Hochburg.“ Man sucht nach neuen Lösungen und will somit die dritte Auflage des Turniers 2009 starten.



Unseren Eintracht Allstars hat es dennoch gefallen. Nach dem Spiel ging es zur Feier und man zeigte die Zusammengehörigkeit sowie Feierlaune. Immerhin wollte man den Torschützenkönig aus den eigenen Reihen feiern. Andree Wiedener gelangen sensationelle 15 Treffer auf das gegnerische Tor!

Weitere Turnierteilnahmen unserer Traditionsmannschaft sowie Infos rund um die ehemaligen Profis gibt es auf www.eintracht.de.

0 Artikel im Warenkorb